Sanyarin

Sanyarin Frostnacht

Emblem
A Das Schwarze Auge (5. Edition) character by Martin

Sanyarin war einer der Jäger seiner Sippe. Sein Neffe Eriu wollte ebenfalls ein Jäger werden. Um ihm alles wichtige Beizubringen nahm er ihn auf seine erste große Jagd mit.

Während Sanyarin sich eines morgens auf diesem Ausflug um seine persönliche Körperhygiene kümmerte, haben Sklavenjäger das Lager der beiden Überfallen und Eriu verschleppt. Die Sklavenhändler waren beritten und damit schneller als er, so dass er sie erst weit im Süden eingeholt hat.

Dort überfiel er wiederum das Lager der Sklavenhändler um Eriu zu befreien. Dabei kam es zu einem Standoff: Der Häuptling der Händler hatte sich Eriu als menschliches Schutzschild geschnappt und ein Messer an dessen Kehle gehalten, während Sanyarin auf den Kopf des Häuptlings zielt.

Sanyarin entschloss sich, den Patt aufzulösen, indem er auf den Häuptling schoss. Sein Pfeil traf ihn direkt in den Kopf, aber mit seiner letzten Handlung schnitt der Sklavenhändler Eriu die Kehle durch, worauf hin der junge Elf verblutete.

Da Sanyarin sich die Schuld am Tod seines Neffen gibt, schämt er sich viel zu sehr um zu seiner Sippe zurück zu kehren und streift ziellos durch die Aventurischen Lande.